Willkommen auf Equinella - Ihre Melde- und Informationsplattform für die Früherkennung von PferdekrankheitenTel. 031 - 684 22 43

Enterische Clostridiose

Allgemeine Informationen

Clostridium difficile (neu: Clostridioides difficile) sind häufige und weltweit vorkommende Durchfallerreger beim Pferd aber auch bei anderen Tierarten und beim Mensch. Die Infektion erfolgt über die fäko-orale Aufnahme umweltresistenter Sporen. Im Gastrointestinaltrakt germinieren diese zur vegetativen Form, die dann, je nach Stamm, Toxine bildet und zu Symptomen führt. Während beim Mensch häufig nosokomiale Antibiotika-assoziierte Erkrankungen vorkommen, stehen beim Pferd häufig ambulant erworbene Infektionen im Vordergrund. Die Bakterien werden sowohl durch infizierte als auch gesunde Träger (adulte Pferde: <5%, Fohlen bis zu 40%) ausgeschieden . Gewisse Stämme (Ribotypes) von C. difficile werden sowohl beim Mensch als auch bei Tieren nachgewiesen, daher wird diskutiert ob es sich um eine Zoonose handelt. Bei klinischem Verdacht auf eine C. difficile Infektion sollte Kot auf das Vorhandensein von Toxinen mittels ELISA untersucht werden, da der kulturelle Nachweis auch bei gesunden Pferden häufig ist und auch apathogene Stämme vorkommen. Fohlen < 4 Wochen und Stuten rund um den Geburtstermins scheiden häufig pathogene C. difficile Stämme aus  - die sollte für die Infektionsprävention im Stall bedacht werden und diese Tiere separat gehalten werden. Diese hohe Ausscheidungsrate ist auf eine veränderte Mikrobiota rund um den Geburtstermin bzw. die immature Mikrobiota beim Fohlen zurückzuführen. 

Version: 0be130e  Stand: 19.12.2022