Willkommen auf Equinella - Ihre Melde- und Informationsplattform für die Früherkennung von PferdekrankheitenTel. 031 - 684 22 43

Rhodococcus equi Infektion

Allgemeine Informationen

Rhodokokkus equi ist ein intrazellulläres, ubiquitär im Boden vorkommendes Bakterium, das klassischerweise eine Pneumonie mit Bildung von multiplen Abzessen im Lungenparenchym bei Fohlen im Alter von 6 Wochen bis 6 Monaten verursacht. Bei der Rhodokokkose handelt  sich um eine Erkrakung, die vor allem auf Zuchtfarmen propblematisch und in manchen auch endemisch ist. Fohlen infizieren sich häufig bereits in der ersten Lebenswochen durch Inhalation des Bakteriums aus der Umgebung. Klinische Symptome sind Fieber, Tachypnoe, Nasenausfluss oder Husten. Diese beginnen schleichend und sind progressiv. Während die Diagnose bei einem individuellen Fohlen problemlos über eine Entnahme eines Tracheobronchialsekrets und Nachweis des Bakteriums durch PCR, möglich ist, ist dieses Vorgehen auf Zuchtfarmen bei vielen betroffenen Fohlen nicht praktikabel. Ausserdem ist ein einfach durchführbarer Screening Test notwendig um Fohlen frühzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln. Die Entnahme eines Tracheobronchialsekrets ist aufgrund des Aufwands kein geeigneter Screening Test. Die Therapie erfolgt über die Gabe von Makrolid Antibiotika in Kombination mit Rifampin. 

Version: 68365fa  Stand: 14.09.2022